Sophie Gonda, 04.08.06, 580 g und 31 cm!

Es war alles andere als eine schöne Schwangerschaft!

Nachdem ich unseren Sohn in der 24. Woche tot zur Welt bringen musste wurde ich wieder schwanger. Aber ich hatte ständig irgendwelche Wehwehchen! Zu hoher Blutdruck, Wassereinlagerungen, das ganze Programm!

Ich bekam plötzlich in der 26. Woche Oberbauchschmerzen die bis in den Rücken zogen, hab dies aber leider nicht für ernst genommen!

Als ich dann aber nach Tagen immer unruhiger wurde und schweißnasse Hände bekam hab ich doch mal im Internet nachgeschaut und meine Symptome eingegeben. Ich bin dann auf das HELLP-Syndrom gestoßen. Als ich da gelesen habe was alles passieren kann, sind wir sofort ins Krankenhaus gefahren in dem mein Frauenarzt Dienst hatte. Ich bekam gleich die Lungenreifespritze verpasst und wurde ins Krankenhaus nach Worms gebracht.

Dort angekommen musste ich erst einmal zahlreiche Untersuchungen und Blutabnahmen über mich ergehen lassen, da ja ein Kind nicht so Früh zur Welt kommen sollte! Als ich zwei Tage intensive Überwachung im Kreißsaal überstanden hatte, durfte ich auf die Station. Doch die Freude währte nicht lange! Nachts bekam ich plötzlich so starke Oberbauchschmerzen, dass ich sie nicht mehr aushalten konnte! Wurde sofort runter in den Kreissaal gebracht wo mir wieder gleich Blut abgenommen wurde und ein CTG gemacht wurde. CTG war o. k., nur meine Blutwerte leider nicht.

Wurde sofort in den OP zum Not-KS gebracht!!!
Um 7.56 Uhr erblickte unsere kleine Sophie mit 580 g und 31 cm das Licht der Welt!!!

Später hab ich erfahren, dass mein Leben an einem seidenen Faden hing und es echt knapp war!
Als ich abends dann zu meinem Kind auf die Intensiv durfte, war ich so erschrocken darüber wie ich sie mit den vielen Schläuchen und Kabeln gesehen hab, dass ich erst mal weinen musste!!!

Sie war/ist so eine kleine starke Kämpferin, dass sie nach 3 Monaten ohne große Komplikationen nach hause durfte!

Wir sind dem Ärzteteam und den liebevollen Schwestern so unendlich dankbar für das was sie für uns und unsere kleine Sophie getan haben!!! Sie haben echt einen Orden verdient! 

Sophie ist jetzt 2 Jahre alt und kerngesund! Sie steht den anderen, gleichaltrigen Kindern in Nichts nach! Sie hat sich so wunderbar entwickelt und wir sind unendlich stolz auf sie!!

Immer wieder erinnern wir ans an diese schwere Zeit und kommen trotzdem gerne von Zeit zu Zeit die Schwestern der Frühchenintensiv besuchen und freuen uns wenn wir sie sehen!!!

An dieser Stelle sagen wir nochmal VIELEN LIEBEN DANK FÜR ALLES!

Ganz liebe Grüsse, 
Sophie, Jaqueline und André Gonda!!!!

Hier finden Sie uns

Klinikum Worms

Station 15

Federleicht e.V.

Gabriel-von-Seidl-Str 81
67550 Worms

Spendenkonto

Federleicht Frühchenverein

Sparkasse Rhein-Hardt

IBAN DE19 5465 1240 0005 3386 60

BIC MALADE51DKH

Kontakt

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frühchenverein Federleicht e.V. Verein zur Förderung von Frühgeborenen und deren Eltern